Infos
 
Bücher
 
Filme
 
Videospiele
 
Hörbücher
 
Zaubersprüche
 
Presse
 
Suche
 
Neu: Facebook
 
Forum



Aktuelle Zeit: 09.12.2019, 09:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die Stille nach dem schrei
BeitragVerfasst: 30.08.2011, 20:54 
Offline
Ehren-Mitglied
Ehren-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 09.04.2010, 11:58
Beiträge: 3754
Die Stille nach dem Schrei
Von Isolde Sammer

Ich habe das Buch als taschenbuchausgabe gelesen und es gefällt mir sehr gut.
Es ist...nunja nicht unbedingt für jeden Geschmack.
An einigen Stellen find eich es sehr eklig. Aber die Story an sich ist wirklich sehr, sehr schön. Es ist auch viel Psyschologischer Hintergrund dabei was ich total toll finde.
Später werde cih auch nochmal darauf zurückkommen.
Am Anfang ist es ein bisschen kompliziert sich in die Kapitel hineinzufinden. Aber anch den ersten 2-3 kapiteln klappt das schon :wink:
es ist wirklich sehr vielfältig geschrieben:
sehr brutal und extrem, liebevolle momente, eklige momente (...), und halt sehr intresante momente und gespräche.

Ich versuche mal von jeder "Sorte" etwas hier reinzuschreiben. Aber ACHTUNG! Manchmal ist es wirklich SEHr eklig! (und damit meine ich sexuell eklig! aber da das buchso gut is kann man da drüber hinwegsehen!)

1. Extrem
Später im bett, als er endlich Gunters Schnarchen hörte, onanierte er unter der Bettdecke. Er stellte sich dabei Sebastian vor, Gunters Sohn, nackt. Er stellte sich vor wie er dem Jungen die Füße mit den schlanken Handgelenken auf dem Rücken zusammenband, ein Stück Seil zweimal um den zarten Hals legte und mit den fesseln verknüpfte, wie er ihm einen Gürtel unter den Schultern hindurchschlang, um ihn an einen Karabinerhaken zu aufzuhängen. Die erstickten Schreie, die Angst in den Augen des Jungen, das Zappeln, das Röcheln nach Luft. Als Martin das Messer an den Bauch seines opfers setzte, kam es ihm. Die Vorstellung konnte sich mit der Intensität des realen Aktes nicht messen, im tiefsten inneren blieb er kalt. Aber das der reale Vater seines imaginierten Opfers zwei Schritte entfernt lag nnd quasi der Schlachtung seines Sohnes beiwohnte, das gab der sache doch einen besonderen Reiz. Ein gewisses Machtgefühl.
Befriedigt schlief Martin ein.


ja also, das war jetzt das was am anfang (seite 10-11) steht das...extremste. am ende wirds dann nochmal so schlimm also das is das schlimmste was in diesem buch steht!
Das andre schreib ich später rein. ich muss es aus dem buch abschreiben und das dauert lange!
Aber ich sag euch noch was über die charaktere:

Martin:
Er tötete seinen Stiefbruder im Affekt. Zumindest glaubt das das gericht, das martin freigesprochen hat. Aber war es wirklich im affekt? oder steckt mehr dahinter?
Irene:
Sie ist martins Stiefmutter und die leibliche Mutter von Jonas. Sie glaubt martin nicht und denkt, dass es Mord war. Sie schaltet Privatdedektive ein. was die wohl über martin herausfinden?
Jonas:
Ist irenes Sohn der von martin in einer scheune tot aufgefunden wurde. Zusammen mit einer anderen leiche...
Joey:
Joey war die andere leiche die in der scheune lag. Aber von wem wurde er getötet? Von Martin so wie irene es behauptet oder von jonas wie martin es behauptet?
Tina:
Ein hübsches junges Mädchen, dass sich hals-über-kopf in Martin verliebt. Und es beginnt eine anfangs sehr glückliche bezihung. Denn noch weiß Tina nicht auf was sie sich eingelassen hat...

so das wars erstmal für heute. :wink:
ich hoffe es gefällt euch einiger maßen.
Wenn ihr fragen zum text habt, ich beantworte sie euch gern!

_________________
Denn wir haben nur ein Leben zu leben, eine Liebe zu geben, eine Chance nicht zu fallen. Ein Herz zu brechen, eine Seele zu nehmen. Um uns nicht aufzugeben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Stille nach dem schrei
BeitragVerfasst: 01.10.2011, 14:00 
Offline
Ehren-Mitglied
Ehren-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2011, 15:47
Beiträge: 1267
Wohnort: Da, wo ich ich selbst sein kann, ohne seltsame Blicke zu ernten
Ist die Schrift in dem Buch so igendwie bunt?
Weil, ich hab mir im Internet mal eine Leseprobe gesorgt und da war die Schrift irgendwie so farbig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Stille nach dem schrei
BeitragVerfasst: 01.10.2011, 14:26 
Offline
Ehren-Mitglied
Ehren-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 09.04.2010, 11:58
Beiträge: 3754
nein, schwaz-weiß...

_________________
Denn wir haben nur ein Leben zu leben, eine Liebe zu geben, eine Chance nicht zu fallen. Ein Herz zu brechen, eine Seele zu nehmen. Um uns nicht aufzugeben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Stille nach dem schrei
BeitragVerfasst: 02.10.2011, 21:12 
Offline
Ehren-Mitglied
Ehren-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2011, 15:47
Beiträge: 1267
Wohnort: Da, wo ich ich selbst sein kann, ohne seltsame Blicke zu ernten
OK.
Dann werde ich wohl gerade verrückt!
*gelassen ausseh*
schlimmer, als es jetzt schon ist, kann es mit mir ohnehin nicht werden! :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Stille nach dem schrei
BeitragVerfasst: 03.10.2011, 08:47 
Offline
Ehren-Mitglied
Ehren-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 09.04.2010, 11:58
Beiträge: 3754
warum?
worum gehts in dem "bunten" buch eigentlich??? :mrgreen:

PS: bei uns (Anne u. Mir) kanns glaub ich auch nicht mehr schlimmer werden!

_________________
Denn wir haben nur ein Leben zu leben, eine Liebe zu geben, eine Chance nicht zu fallen. Ein Herz zu brechen, eine Seele zu nehmen. Um uns nicht aufzugeben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Stille nach dem schrei
BeitragVerfasst: 03.10.2011, 12:43 
Offline
Ehren-Mitglied
Ehren-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2011, 15:47
Beiträge: 1267
Wohnort: Da, wo ich ich selbst sein kann, ohne seltsame Blicke zu ernten
In der Leseprobe ist halt uch diese "extreme" Stelle. DerAnfang, glaub ich mal...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Stille nach dem schrei
BeitragVerfasst: 09.10.2011, 11:06 
Offline
Ehren-Mitglied
Ehren-Mitglied

Registriert: 16.01.2011, 18:52
Beiträge: 1502
Wohnort: hoffentlich iwann bei meinem freund*-*
Da hat Jana echt rechtXD

_________________
BADABUUUUM, das was oben steh is mein beitrag, MEINER!!!:DD

&joa, glücklich vergeben*-*
ICH LIEBE DICH, MEIN HÜBSCHER<33


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 



Alle Harry Potter Bücher
Bücher über Harry Potter
Harry Potter Band 7
Harry Potter Band 6


Wer ist Harry Potter?
Alle Orte
Alle Personen
Lexikon
Tierwesen
Zaubersprüche
Bilder
Hogwarts
Zeittafel
Zauberrezepte
Witze
Quidditch
Geburtstage
J.K. Rowling
Gerüchte (aktuell!)
Autogramme


Hier wird diskutiert!


Alle Filme
Harry Potter
Schauspieler
Harry Potter
Synchron-Sprecher
Harry Potter
Film Musik


Computer- und
Videospiele


Alle Hörbücher


Stimmen
Gespräch mit
J.K. Rowling
Interview mit
Rufus Beck
 

 

Home | Sitemap | Haftungsausschluss | Datenschutzrichtlinie | Kontakt | Impressum